ORF Lichtstative

ORF Lichtstative

Die Geschichte des ORF begann am 30.September 1924 und startete durch die Gründung der Radio Verkehrs AG.

Nachdem Radio Verkehrs AG und die deutsche Reichsrundfunkgesellschaft nach Kriegsende, 1945 eigene Programme sendeten, wurden sie 1955 als Österreichisches Rundspruchwesen vereinigt. 7 Jahre später, am 11.Dezember 1957, entstand die Österreichische Rundfunk GesmbH in Anwesenheit von Bundeskanzler Julius Raab, Vizekanzler Bruno Pittermann und Unterrichtsminister Heinrich Drimmel und seit 1.Jänner 1958 ist sie zur Ausstrahlung des Radio- und Fernsehprogramms berechtigt.

Der Österreichische Rundfunk (ORF) hat seinen Hauptsitz in Wien und ist der größte Medienanbieter Österreichs.

Damit der ORF eine noch effizientere Nutzung seiner Studios am Küniglberg organisieren kann, wurden Anfang des neuen Jahrtausends die Lichtstative ausgeschrieben. Als Ergebnis der Vergabeverfahrens wurde die ETAS gemeinsam mit Systec-Sachter mit der Umsetzung beauftragt. Innerhalb des Projektteams wurde auf Basis der Anforderungen vom ORF ein Gerät entwickelt, dass die Qualitätsansprüche des ORF in allen Belangen erfüllt. Bei der Dimensionierung und Planung der Geräte, wurde so auch auf eine extrem lange Nutzungsdauer wert gelegt, sichergestellt wurde dies unter anderem durch die höchstmögliche Qualität in jedem einzelnen Bauteil.

Benötigen Sie professionelle Beratung? Rufen Sie +43 (1) 6655660 an oder schicken Sie uns ein E-Mail: etas@etas.at